Tyler Winklevoss: É bom para o BTC quando o Fed imprime dinheiro.

Bitcoin pode acabar beneficiando das ações da Reserva Federal dos EUA, diz Tyler Winklevoss.

Os gastos do governo americano podem levar ao aumento dos preços do Bitcoin (BTC), de acordo com o co-fundador e CEO da Gemini Crypto Exchange, Tyler Winklevoss.

„O Fed continua a preparar o cenário para a próxima corrida de touro do Bitcoin“, disse Winklevoss em um tweet de 22 de julho, que incluiu um link de artigo sobre as discussões da agência governamental sobre novos gastos de estímulo.

Bitcoin se mantém contra a inflação

Como um ativo digital descentralizado sem fronteiras, longe do controle governamental, o Bitcoin tem como hedge potencial para os principais mercados e dólares nacionais – um ponto muitas vezes enfatizado por vários participantes da indústria de criptografia.

A Bitcoin detém uma oferta máxima de 21 milhões de moedas, protegendo o activo contra a diluição do valor. „Quando o impressor de dinheiro vai brrrr e inflaciona o mercado de pedras, é hora de Bitcoin“, disse Winkelvoss em um tweet de 18 de julho, referindo-se à impressão de dinheiro nos EUA resultando em um aumento do mercado de ações, ao mesmo tempo em que dá o aceno ao Bitcoin como uma alternativa.

Governo dos E.U.A. diluindo o USD

Desde março, o governo dos EUA reforçou sua atividade monetária, tentando apoiar uma economia em dificuldades – resultado das medidas de prevenção da COVID-19.

Tais esforços incluíram um pacote de estímulo de 2 trilhões de dólares, que, em parte, distribuiu essencialmente dinheiro gratuito aos cidadãos americanos, dependendo dos níveis de renda.

Com o dinheiro do estímulo atual chegando ao fim em breve, o governo deve avaliar a situação, possivelmente emitindo mais capital de auxílio, conforme mencionado pelo co-fundador da Morgan Creek Digital, Anthony Pompliano, em um recente livestream do YouTube. O especialista em finanças mencionou a inflação do dólar americano nas últimas décadas, observando a importância da saída de dinheiro em vários ativos, incluindo o Bitcoin.

PAYPAL FOMO ENTFACHT DEN OPTIMISMUS, DASS BITCOIN DIE 10.000-DOLLAR-MARKE ÜBERTREFFEN WIRD

  • Der Bitcoin-Preis kletterte am Montag, da die Händler erwarteten, dass der globale Zahlungsriese PayPal direkte Krypto-Verkäufe anbieten würde.
  • Der unbestätigte Bericht ließ den BTC/USD-Wechselkurs auf bis zu 9.792 $ steigen.
  • Beobachter sehen nun, dass sich das Paar über den entscheidenden Widerstandsniveaus hält, was seine Rallye in Richtung $10.000 wieder aufnehmen könnte.

Die stetige Aufwärtskorrektur von Bitcoin von seinem Wochenendtief bei $ 9.161 am Wochenende gewann am Montag an Schwung, als der Fintech-Riese angeblich plante, direkte Krypto-Verkäufe anzubieten.

PAYPAL BETRITT KRYPTO-RAUM

Das globale Zahlungsunternehmen PayPal könnte Berichten zufolge Dienstleistungen einführen, die es seinen Benutzern ermöglichen würden, Bitcoin zu kaufen, zu verkaufen und zu speichern. Der Bericht erwähnte ferner, dass PayPal die Liquidität durch den Austausch mehrerer Krypto-Währungen, einschließlich BitStamp und Coinbase, anstrebt.

Das Gerücht half Bitcoin, seine kurzfristige zinsbullische Ausrichtung zu verbessern. Top-Analysten sahen in der potenziellen Beteiligung von PayPal am Bitcoin-Markt ein Signal für die wachsende Akzeptanz des Mainstreams.

„[Die Nachricht] erweitert sofort die potenzielle Investorenbasis von Crypto um eine Größenordnung“, kommentierte die Datenaggregator-Firma Messari. „PayPal hat weltweit mehr als 300 Millionen Nutzer […] Wie Paul Tudor Jones in seinem Brief vom Mai feststellte, bauen Bullenmärkte auf einem sich ständig erweiternden Universum von Käufern auf“.

Der Aufwärtstrend von Bitcoin geht weiter

BITCOIN-PUMPE

Händler nutzten die PayPal-Erzählung, um den BTC/USD-Wechselkurs während des späten US-Handelstages auf bis zu $ 9.792 zu treiben.

Zu Beginn des Dienstags verlor das Paar einen Teil seiner Gewinne leicht und fiel um 0,55 Prozent auf 9.637 Dollar. Das hielt die führenden Kryptoanalysten jedoch nicht davon ab, sich eine ausgedehnte Aufwärtsbewegung in Richtung 10.000 USD vorzustellen. Ein prominenter Analyst sagte, dass Bitcoin durch die Beibehaltung einer Unterstützungsuntergrenze von über 9.600 $ ausreichend Spielraum für eine weitere Bewegung nach Norden habe.

Das einzige Problem bleibt ein hoher Verkaufsdruck im Bereich von 9.700 bis 10.000 Dollar. Seit dem 6. Mai 2020 hat Bitcoin seit dem 6. Mai 2020 mehr als sieben Mal seine Aufwärtstendenzen aus der genannten Spanne umgekehrt. In einigen Fällen fiel der Preis sogar unter 9.000 $, ein Niveau, das dennoch – wiederholt als anständiger Pullback-Auslöser für Bitcoin diente.

Aber ein Krypto-Händler gab zu, dass die aktuelle Pumpe sich von den vorherigen unterscheidet. Er sagte, er ändere seine kurzfristige Ausrichtung von rückläufig zu zinsbullisch und bemerkte, dass der Bitcoin-Preis in den kommenden Sitzungen die $10.000-Marke durchbrechen werde. Auszüge aus seinen Aussagen:

„Meine Bären-Idee wurde entkräftet, und ich denke, dass diese Sache in einem makroökonomischen Kontext insgesamt bullish aussieht, ich würde argumentieren, dass die Preise wahrscheinlich über 10’500$ liegen werden. An vorderster Front stehen die USA, wenn man bedenkt, dass wir uns mittelfristig nach oben drücken werden.

Die Kommentare bezogen sich auf die wachsende, aber dennoch unheimlich positive Korrelation zwischen Bitcoin und dem S&P 500. Es scheint also, dass die Kryptowährung seit März 2020 im US-Benchmark-Index entweder nach- oder vorausgegangene Gewinne und Verluste verzeichnete. Selbst am Montag schlossen beide Märkte höher.

Währenddessen deuteten Futures, die an den S&P 500 gebunden waren, darauf hin, die US-Sitzung in grün zu eröffnen. Dies verstärkte die Hoffnung von Bitcoin, weiter in Richtung 10.000 Dollar zu klettern.